skip to content
   

Jassregeln Beizencup

 

Ausgeben Alle 4 Spieler ziehen aus dem verdeckten Kartenspiel eine Karte: "Tiefer oder Ass gibt aus"
Kontrolle und Eröffnung Jeder Spieler kontrolliert, ob er die vereinbarte Anzahl Karten erhalten hat. Wenn nicht: Neuverteilung 
Wahl der Variante Der Spieler erwähnt vor dem Ausspielen, welche Spielart er wünscht (Trumpf, Obenabe usw.), oder er schiebt zum Partner 
Wertung

 

2x Rose, Eichel 4x Undenufe
3x Schelle, Schilte 5x Slalom
4x Obenabe  
Der Weis

 

Dreiblatt 20   Siebenblatt 200
Vierblatt 50   Achtblatt 250
Fünfblatt 100   Neunblatt 300
Sechsblatt 150      
4 Asse 100   4 Neuner 150
4 Könige 100   4 Achter 100
4 Ober 100   4 Siebner 100
4 Under 100   4 Sechser 100
4 Banner 100   Stöcke 20

Der Kreuzweis ist erlaubt

Weismeldung

Mit dem ersten Ausspiel muss zugleich gewiesen werden. Sobald die Karte gedeckt ist, dar nicht mehr gewiesen werden. Es ist kein Stick erforderlich, damit Weise gültig sind

Deklaration des gültigen Weises Ist ohne Aufforderung vor dem Ausspiel zum zweiten Stick zu benennen.
Stöcke Trumpf-König und -Ober. Werden beim Ausspielen der zweiten Karte gewiesen
Untertrumpfen Nur dann erlaubt, wenn der betreffende Spieler nur noch Trümpfe besitzt 
Trumpf-Bauer Muss nicht angegeben werden
Spielen von 2 Karten Beide Karten verlieren Ihren Stichwert. Die Gegner entscheiden, welche Karte dem Stich beizugeben ist.
Irrtümliches Ausspiel Spielt irrtümlich der Partner aus, darf die von ihm gespielte Farbe erst wieder ins Spiel gebracht werden, wenn die Gegner einen stich erzielt haben. Ausnahme: Trumpf
Nichtangeben einer Trumpfkarte Wenn möglich noch korrigieren, solange Stich noch aufliegt. Sonst verlieren alle Trumpfkarten des fehlbaren Spielers ihren Stichwert. Ausnahme: Trumpf-Bauer
Nichtangeben einer Nicht-trumpfkarte Wenn möglich noch korrigerien, solange Stick noch aufliegt. Sonst verliert die nichtangegebene Karte ihren Stichwert
Restmachen Nicht erlaubt, jede Karte muss einzeln ausgespielt werden
Kartenverrat Jegliche Bemerkungen, die über den Spielverlauf auskunft geben (Bock, Wie viele Trümpfe sind gelaufen usw.) sind verboten. Der betroffene Gegner kann das Spiel annullieren
Gekehrte Sticke Bereits gespielte und gedeckte Karten dürfen nicht merh eingesehen werden 
Ausmachen Es gilt die Regel Stöck-Stich-Wiis 
Ende einer Partie Ein Spiel ist dann beendet, wenn eine Partei 3000 Punkte erreicht und sicht bedankt 

 

Bei allfällig auftretenden Problemen, die dieses Reglement nicht erwähnt, entscheidet die Turnierleitung auf Grundlage der unten erwähnten Quelle.

Quelle: Gpf Egg: Puur Nell As; AGM Agmüller 7. Auflage 1995

 

 

 

 

Copyright © 2013 Futsal Club Neckertal-Degersheim | designed & created by www.d-design.ch | Powered by Website Baker